Allgemein, Ernährung

Selbst gekocht – Nudel-Rucola-Salat

Hallo 😃

Fein, dass du wieder da bist 😊

Heute gibt es wieder ein Kochrezept. Diesmal für einen Nudel-Rucola-Salat. Der ist sehr einfach zuzubereiten, lecker und macht pappsatt. 😃

Für 6 Portionen brauchst du:

  • 500 g Vollkornnudeln
  • 125 g Rucola
  • 250 g Cherrytomaten
  • Saft einer Zitrone
  • 1 rote Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  1. Koche die Vollkornnudeln in reichlich Salzwasser gar.
  2. In der Zwischenzeit wäschst du die Cherrytomaten und schneidest sie in Hälften.
  3. Wasche den Rucola gründlich und schneide ca. 1 cm der Stiele ab. Danach schneidest du den Rucola klein. Nach dem Schälen der Zwiebel würfelst du sie fein.
  4. Die Zwiebelwürfel, die kleingeschnittenen Tomaten und den Rucola gibst du nun in eine große Schüssel.
  5. Lass die Vollkornnudeln gut abtropfen und etwas abkühlen und gib sie dann ebenfalls in die Schüssel.
  6. Verrühre den Zitronensaft mit dem Olivenöl, gib noch etwas Salz und Pfeffer dazu, verrühre nochmals und gib alles über die Nudeln, die Tomaten und den Rucola in der Schüssel.
  7. Vermenge alles gut und schmecke ab mit Salz und Pfeffer.

Guten Appetit 😊🍴

📷 selbst geknipst

Allgemein, Ernährung

Selbst gekocht – Mit Hackfleisch und Schafskäse überbackene Aubergine

Hallo 😃

Schön, dass du mich wieder auf meiner Seite besuchen kommst 😊

Heute gibt es wieder ein sehr einfaches Kochrezept: mit Hackfleisch und Schafskäse überbackene Aubergine.

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 1 Aubergine von etwa 200 g
  • 200 g Hackfleisch gemischt
  • 200 g Schaftskäse, mariniert mit Olivenöl, Kräutern und Knoblauch
  • Olivenöl
  • Paprikapulver rosenscharf
  • Gewürzmischung nach Gusto
  1. Die Aubergine gründlich waschen und den Strunk entfernen. Die Aubergine dann in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden.
  2. Gewürzmischung, Paprikapulver und etwas Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, alles gut verrühren und die Auberginenscheiben darin kurz einlegen und wenden, so dass jede Scheibe mit der Mischung benetzt ist.
  3. Den Backofen vorheizen bei 200° C. Die Auberginenscheiben in eine Auflaufform oder einen Bräter auslegen und die Form in den Backofen geben.
  4. In der Zwischenzeit das Hackfleisch würzen mit der Gewürzmischung und dem Paprikapulver. Anschließend in etwas Olivenöl krümelig anbraten.
  5. Den Bräter aus dem Backofen holen, das krümelig angebratene Hackfleisch auf den angebratenen Auberginenscheiben verteilen und auf alles den in Kräutern, Knoblauch und Olivenöl marinierten Schafskäse verteilen.
  6. Den Bräter wieder in den Backofen geben und alles bei 200° C weitere 20 Minuten garen.

Guten Appetit 😊 🍴

📷 selbst geknipst

Allgemein, Ernährung

Selbst gekocht – Frischer Quinoa-Salat

Hallo 😃

Schön, dass du mich wieder auf meiner Seite besuchen kommst 😊

Heute gibt es ein einfaches Rezept für einen leckeren frischen Quinoa-Salat mit Tomate und Gurke.

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 100 g Quinoa
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 große Fleischtomaten
  • 1 Salatgurke
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Feta
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
  1. Die Quinoa-Samen mit warmen Wasser abspülen, bis das Wasser klar ist. Dann zusammen mit der Gemüsebrühe in einen kleinen Topf geben und für 15 Minuten köcheln. Die Brühe soll komplett verkocht bzw. vom Quinoa aufgesogen sein.
  2. In der Zwischenzeit die Tomaten, Gurke und Frühlingszwiebeln waschen. Im Anschluss das Gemüse und den Feta kleinschneiden.
  3. Das Gemüse und den Feta in eine Schüssel geben, das Öl dazugeben und schon mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den etwas abgekühlten Quinoa dazugeben und alles gründlich vermengen.

Guten Appetit 😊

📷 selbst geknipst am 16.07.2018

Allgemein, Ernährung

Selbst gekocht – Gemüse-Paella

Hallo 😃

Schön, dass du wieder da bist 😊

Heute habe ich ein tolles Paella-Rezept für dich dabei, allerdings ohne Meeresfrüchte und ohne Fleisch, dafür mit reichlich Gemüse. Es ist sehr simpel und ziemlich schnell zuzubereiten und schmeckt sehr lecker. 😊

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 grüne Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 100 g TK-Erbsen
  • 100 g TK-Bohnen
  • 200 g Cherrytomaten
  • 100 g Paella-Reis
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl in einer Pfanne andünsten.
  2. Die Paprikaschoten waschen und kleinschneiden und zusammen mit den gewaschenen Cherrytomaten zu den Zwiebelwürfeln geben und alles für etwa 5 Minuten dünsten.
  3. Den Paella-Reis dazugeben und ebenfalls kurz mitandünsten.
  4. Alles mit etwa der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen und die Erbsen und Bohnen dazugeben.
  5. Alles für etwa 5 Minuten aufkochen lassen.
  6. Alles in eine Auflaufform oder einen Bräter geben, die andere Hälfte der Gemüsebrühe hinzufügen.
  7. Die Auflaufform für 30 Minuten bei 200 °C in den Backofen geben.
  8. Die Zitrone und die Frühlingszwiebeln waschen, die Zitrone vierteln, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  9. Die Paella mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Zitronenviertel und Frühlingszwiebel servieren.

Guten Appetit!😃

📷 selbst geknipst

Allgemein, Ernährung

Suppenglück – Couscous-Suppe mit Zucchini und grünen Bohnen

Hallo 😃

Schön, dass du mich wieder auf meiner Seite besuchen kommst 😊

Heute habe ich Rezept für eine Couscous-Suppe mit Zucchini und grünen Bohnen im Gepäck. Sie ist sehr einfach und ziemlich schnell zuzubereiten und auch Kochanfänger werden mit diesem Rezept keine Schwierigkeiten haben. Sie ist außerdem prima zur Resteverwertung geeignet.

2018-07-11 20.17.28

Für 4 Portionen benötigst du:

  • 1 große rote Zwiebel
  • 400 g Zucchini
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 100 g grüne Bohnen
  • 2 Tomaten
  • etwas Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 50 g Couscous
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in einem großen Topf im Olivenöl andünsten
  2. Die rote und grüne Paprika, die Zucchini und die Tomaten waschen, klein schneiden und zusammen mit den Bohnen zu den Zwiebelwürfeln in den Topf geben und kurz mitandünsten
  3. Dann die Gemüsebrühe und im Anschluss den Couscous hinzugeben und alles auf mittlerer Hitze für etwa 15 Minuten aufkochen
  4. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren

Guten Appetit 😊

📷 pexels.com

📷 selbstgeknipst am 11.07.2018

Allgemein

Hallo Welt oder Mutausbruch

Willkommen auf meiner Seite 😃

Dies ist also der allererste Blogeintrag. Sollte der nicht gefeiert werden mit Trommelwirbel, Tusch und Trara? Keine Ahnung. Hier bin ich nun also, habe mein altbekanntes sicheres Terrain verlassen, bin weit außerhalb meiner Komfortzone, öffentlich und zeige mich.

Wer bloggt denn hier?

Ich heiße Antje, bin Anfang 40 und lebe in Niedersachsen.

Alles, was mit Achtsamkeit und Bewusstsein zusammenhängt, interessiert mich. Ob das das bewusste Wahrnehmen meiner Gedanken, Emotionen und Empfindungen ist oder Ernährung oder Yoga. Für mich gehört das irgendwie alles zusammen.

Außerdem liebe ich das raue Klima der Nordsee. Jedes Jahr fahre ich mindestens einmal hin. Ein paar Tage Ausbruch aus dem Alltag dorthin reichen mir schon, um neue Energie zu tanken.

Und ich begeistere mich für fast alles, was man mit Nadel und Faden handarbeiten kann, bevorzugt stricke ich in meiner Freizeit. Kleidungsstücke selber machen finde ich generell toll und beim Stricken ist Achtsamkeit auch ratsam. So schließt sich also der Kreis. 😊

Bauch/Hirn? 🤔

Durch einen Schicksalsschlag 2013 bin ich über Umwege zum Thema Achtsamkeit gekommen. Seitdem gewinnt sie mit all ihren Facetten in meinem Leben Raum. Zum achtsamen Leben gehört für mich alles, was mir gut tut. Das umfasst einen bewussten Blick auf meine Gedanken und Emotionen genauso wie eine bewusste Ernährung oder Bewegung.

In die eine oder andere Richtung der Achtsamkeit habe ich in den letzten Jahren reingeschnuppert und festgestellt, je spiritueller es wird, desto schwerer tue ich mich damit. Spätestens wenn es darum geht, dass ich meine Wünsche ans Universum senden soll, geht bei mir der Rollladen runter und ich bin raus. Ich habe eine immense Vorstellungskraft – aber soweit reichts dann doch nicht.

Meine Achtsamkeit lebe ich dualistisch intuitiv und kopflastig – eben mit Bauch(gefühl) und Hirn. 😊

Ein weiterer Achtsamkeits-Blog?

Weder bin ich Yoga-Lehrerin noch habe ich bislang ein Buch zum Thema geschrieben noch bin ich Expertin oder Coach. Dieser Blog soll mich auf meinem Weg zu einem achtsameren Leben unterstützen. Und wenn du mich auf meinem Weg begleiten magst und meine Impulse Anschubser für dich sind, ebenfalls etwas bewusster in deinem Leben unterwegs zu sein, ist das das Beste, was er bewirken kann.

Manche Fragen im Leben haben den Anschein, banal zu sein, die Antwort führt aber vielleicht schon zur nächsten Frage. 😊

Ich bin gespannt auf unterschiedliche Antworten und regen Austausch 😊